Lebensinsel

Eine Lebensinsel ist ein Stück öffentliches oder gewerblich genutztes Land, das, ergänzt um Naturmodule, zahlreichen einheimischen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum bietet.

Heute werden Straßenränder und andere Flächen, dessen Gras nicht benötigt wird, gemulcht. Das heißt, das Gras am Wegrand wird komplett gehäckselt, bis nichts mehr übrig ist. Alle Tiere auf der Fläche sterben dabei, der Nährstoffeintrag beim Verrotten sorgt dafür, dass bald nur noch Gräser und keine Blühpflanzen mehr wachsen. Es entsteht eine "grüne Wüste" ohne Leben.


Öffentliche Hecken werden "sauber gemacht". Jedes kleine Stückchen Totholz wird entfernt. Käfer und andere Lebewesen bleiben vor leeren Tellern zurück und müssen verhungern.


Lebensinseln dagegen werden naturnah gepflegt, sodass Leben entstehen kann. Diese Flächen wirken dem Artensterben entgegen und sorgen für Vielfalt und Schönheit in unserer Natur. Es blühen Pflanzen, die Nahrung für unsere Bienen und Schmetterlinge bieten. Totholz sorgt für Lebensräume. Steinhaufen bieten Unterschlupf.t

Was ist eine Lebensinsel?

Eine Lebensinsel ist mehr, als eine normale “Blühfläche”! Eine Lebensinsel schafft, wie der Name schon erahnen lässt, einen gesamten Lebensraum für (bedrohte) Tiere und Pflanzen. 

Sie wirkt so dem Rückgang der Biodiversität aktiv entgegen. 


Lebensinsel enthalten eines oder mehrere sog. Naturmodule, die essentiell für die Existenz verschiedener einheimischer Lebenwese sind. 


Einige Naturmodule sind im folgenden beispielhaft gelistet.


Blühfläche:

Auf magerem Untergrund mit der richtigen Maht (ein bis zwei mal pro Jahr) wachsen vielfältige Blühpflanzen die Nahrung bieten für Wildbienen und Schmetterlinge.


Totholz:

Alte, tote Bäume bieten Insekten Unterschlupf und Nahrung. Käfer, die das Holz zersetzen, öffnen Höhlen, die Wildbienen als Nistmöglichkeiten nutzen.


Sandhaufen:

40% unserer einheimischen Bienen brüten in totem, löchrigen Holz. 

Die restlichen 60% brauchen Röhren in sandigem Boden. Sandhaufen, sog. “Sandarien” sind also für ihr Überleben notwendig.

Flächen, die als Lebensinsel gepflegt werden, respektieren die Natur und natürliche Kreisläufe und tragen so effektiv zur Steigerung der gefährdeten heimischen Artenvielfalt bei.


Erste Gemeinden beteiligen sich bereits an diesem Projekt und pflegen ihre Flächen art- und naturgerecht – selbst oder mit der Unterstützung von Flächen-Paten. Mulchen gehört auf diesen Flächen der Vergangenheit an!


Lebensinseln unterstützen außerdem die ökologische Landwirtschaft. Wenn Öko-Landwirte Blühstreifen auf ihren Ertragsflächen anlegen, so fehlt ihnen zumeist der Lebensraum für die Nützlinge, wie etwa Sandhaufen oder Totholzhaufen, in denen unsere einheimischen Wildbienen nisten. 

Diese Elemente können in Form von Lebensinseln hinzugefügt werden. So entsteht ein geschlossener ökologischer Kreislauf, der reichen Ertrag für die Landwirte ohne den Einsatz von Pestiziden ermöglicht. 


Durch Lebensinseln wird der ökologischen Landwirtschaft also ein entscheidendes Puzzleteil hinzugefügt.


Neben nachhaltigen Produkten die immer mehr von Verbrauchern gefordert werden, sehen wir dadurch auch die tatsächlichen, von Helmut Kohl prognostizierten, "blühenden Landschaften" die nicht nur Lebensraum für Menschen, sondern auch für einheimische Wildtiere und -pflanzen bieten.

Erste Lebensinsel von Daniel Jakumeit. Namensgeber und Erfinder der Lebensinsel.

Selbst eine Lebensinsel anlegen

Wenn du selbst eine Lebensinsel anlegen möchtest, findest du hier eine Anleitung und hier Fotos, wie so eine Lebensinsel aussehen könnte.


Lebensinsel eintragen lassen:


Du hast deine Lebensinsel fertig? Dann kannst du sie jetzt melden und auf die Karte aller Lebensinseln eintragen lassen. Einfach eine Mail an: info@lebensinseln.org


Karte der Lebensinseln:


Hier klicken für die Karte der aktuellen Lebensinseln.


Community: 


Du möchtest über dein Vorhaben sprechen oder dich mit der Community zum Thema austauschen, einfach nur lesen und dazulernen? Dann besuche doch einfach unsere Lebensinseln-Gruppe auf Facebook und werde Mitglied! :-)